You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Seite wird geladen...

Förderung

Der Freistaat Bayern und der Bund bieten insbesondere für Kommunen, Verbände und auch private Bauherrinnen und Bauherren ein umfangreiches Angebot an Förderprogrammen, die die Anpassung an den Klimawandel finanziell unterstützen. Von der Beratung bis zur Umsetzung sind verschiedene Maßnahmen förderfähig.

Welche Programme konkret zur Verfügung stehen, zeigt die folgende Übersicht. Wenn eine Kommune, ein Verband oder eine private Bauherrin oder ein privater Bauherr klimaangepasst planen und bauen möchte, finden sie im Folgenden die verschiedenen Förderwege, die von der ersten Idee bis zur Realisierung finanzielle Unterstützung bieten. Im Sinne der Umweltinitiative Stadt.Klima.Natur, deren Fokus auf grünen und blauen Klimaanpassungsmaßnahmen in der Stadt gerichtet ist, sind hier Förderprogramme und -schwerpunkte vorgestellt, bei denen grüne und blaue Maßnahmen im urbanen Bereich im Vordergrund stehen.

Übersicht der für Klimaanpassungsmaßnahmen zur Verfügung stehenden Förderprogramme des Freistaats Bayern und des Bundes

Übersicht der für Klimaanpassungsmaßnahmen zur Verfügung stehenden Förderprogramme des Freistaats Bayern und des Bundes
Gutachten und Beratung Konzepte und Planungen Information und Öffentlichkeitsarbeit Umsetzung und Management
  Bundesprogramm Biologische Vielfalt Bundesprogramm Biologische Vielfalt Bundesprogramm Biologische Vielfalt
  DAS-Förderprogramm   DAS-Förderprogramm
  DBU-Förderung    
DorfR DorfR DorfR DorfR
      FöR-WaGa
  KfW-Programm 432
  KfW-Programm 432
  KommKlimaFöR KommKlimaFöR KommKlimaFöR
LNPR LNPR LNPR LNPR
  RZWas   RZWas
  Städtebauförderung   Städtebauförderung

Legende:
DAS-Förderprogramm = Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel
DorfR = Dorferneuerungsrichtlinien zum Vollzug des Bayerischen Dorfentwicklungsprogramms
FöR-WaGa = Förderrichtlinien für Wanderwege, Unterkunftshäuser und Grün- und Erholungsanlagen
KommKlimaFöR = Richtlinien zum Umwelt-Förderschwerpunkt „Klimaschutz in Kommunen“
LNPR = Landschaftspflege und Naturparkrichtlinien
RZWas = Richtlinien für Zuwendungen zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben


Ein Schreibtisch auf dem ein Ordner mit der Beschriftung Gutachten liegt.

Gutachten und Beratung

Für eine zielgerichtete und nachhaltige Anpassung an den Klimawandel empfiehlt sich zu Beginn eine Beratung oder die Erstellung eines Gutachtens durch eine Sachverständige oder einen Sachverständigen.

Gutachten und Beratung

Das Foto zeigt zwei Planer über Baupläne gebeugt im Teamgespräch.

Konzepte und Planungen

Klimaanpassungskonzepte dienen dazu, z.B. auch aufbauend auf eine Beratung, die Bestandsaufnahme, die individuelle Betroffenheit und daraus entwickelte Maßnahmen in verschiedenen Handlungsbereichen festzuschreiben.

Konzepte und Planungen

Die Grafik zeigt ein gezeichnetes Megafon, mit dem man Informationen für Jedermann hörbar verbreiten kann

Information und Öffentlichkeitsarbeit

Viele Förderprogramme unterstützen bereits die Information und Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld der Umsetzung oder prozessbegleitend.

Information und Öffentlichkeitsarbeit

Das Bild zeigt den Westpark in Augsburg mit erhaltenem Baumbestand, extensiven Wiesen und blühenden Staudeninseln.

Umsetzung und Management

Nach intensiver Vorarbeit können die zuvor identifizierten und festgesetzten Maßnahmen zur Klimaanpassung umgesetzt werden. Von kleinen bis hin zu großen Leuchtturmprojekten sind vielzählige Maßnahmen förderfähig.

Umsetzung und Management